Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Herr Philip Timmerman
(Interdisziplinäres BMBF-Verbundprojekt der Universität Duisburg-Essen und der Ruhr-Universität Bochum:
"Schreiben im Fachunterricht der Sekundarstufe I unter Einbeziehung des Türkischen
– Eine Interventionsstudie zur Wirksamkeit von fachübergreifender und fachspezifischer Schreibförderung in kooperativen Settings, SchriFT II Fach: Physik")

 

Raum: NB 3/129

Tel.: +49 – (0)234 – 32 – 22738

E-Mail: timmerman(at)physik.rub.de

Homepage des SchriFT-II-Verbundprojektes

 

Postanschrift:

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Physik und Astronomie
AG Didaktik der Physik
z. H. Philip Timmerman
44801 Bochum

 

Sprechstunde: nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail.

 

Publikationen:

Artikel, Buchbeiträge, Zeitschriften:

Wackermann, R., Timmerman, P. & Krabbe, H. (2018). Teacher wait-times in physics instruction of different duration (45 vs. 60/90 minutes). In: Progress in Science Education (PriSE), Vol. 1, No. 2, 2018. Published by CERN in Geneva, Switzerland. dx.doi.org/10.25321/prise.2018.756

 

Posterbeiträge und Vorträge:

Timmerman, P. & Krabbe, H. (2018). BESCHREIBEN, ERKLÄREN und BEGRÜNDEN im Physikunterricht. GDCP-Doktorierendenkolloquium 2018 in Aachen (Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld). (Vortrag)

Timmerman, P. & Krabbe, H. (2018). SchriFT II: Messung der Sprach- und Fachkompetenz in Versuchsprotokollen. Postersymposium auf der GDCP-Jahrestagung in Kiel 2018. (Poster)

 

Tagungsbandbeiträge:

Krabbe, H., Timmerman, P. & Boubakri, C. (2019). BESCHREIBEN, ERKLÄREN und BEGRÜNDEN im Physikunterricht. In: C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Kiel 2018. (S. 265). Universität Regensburg. (Verfügbar hier.)

Timmerman, P. & Krabbe, H. (2019). SchriFT II: Messung der Sprach- und Fachkompetenz in Versuchsprotokollen. In: C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Kiel 2018. (S. 791). Universität Regensburg. (Verfügbar hier.)

Wackermann, R., Timmerman, P. & Krabbe, H. (2017). Wartezeiten nach Fragen von Physiklehrkräften in unterschiedlich langen Schulstunden (45 vs. 60/90 Minuten). In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 364). Universität Regensburg.

Forschungsschwerpunkte und -interessen:

Forschungsfragen des interdisziplinären BMBF-Verbundprojektes „SchriFT II“ im Fach Physik:

1. Inwiefern kann eine Sprachförderung, die auf Textsorten und Textprozeduren abzielt, das fachliche Verständnis im Physikunterricht verbessern?

Arbeitshypothese: Die fachspezifischen Handlungsschemata sind für das fachliche Verständnis von zentraler Bedeutung. Daraus ergibt sich eine fachspezifische Anpassung der sprachlich-kognitiven Handlungen BESCHREIBEN, ERKLÄREN und BEGRÜNDEN.

2. Inwiefern kann eine Sprachförderung im Fachunterricht die Kompetenzen im Deutschunterricht verbessern – und umgekehrt? 

Arbeitshypothese: Ausdrucksmittel (Oberfläche) sind besser übertragbar als Handlungsschemata (Tiefenstruktur).